So. 26.03.2017 / 17. Spieltag Berlin - Liga / 1. Frauen / 14:00 Uhr / Saison 16-17
 
SFC Stern 1900 - Borussia Pankow 2-1 (1-0)
 
Sieg ist Sieg
 
Bei herrlichstem Fußballwetter sollten die Zuschauer ein intensives Spielgeschehen sehen, doch nicht die Gastgeber, sondern die Gäste starteten druckvoll in die Partie.
Nach einigen langen Bällen, die die Sterner-Abwehr entschärfen konnte, bekam Pankow einen Freistoß in der 10. Minute zugesprochen. Dieser wurde per Kopf gefährlich aufs Tor gebracht, doch die Pankower Jubelschreie verstummten schnell, Nic war auf dem Posten und konnte zur Ecke klären.
 
Anschließend kam Stern besser ins Spiel und konnte einige Akzente nach vorne setzen. Ein nicht gut geklärter Ball landete nach Eminas Direktabnahme unhaltbar im Pankower Kasten. Nach dem Führungstreffer in der 24. Minute folgten weitere gute Einzelaktionen über außen, die aber nichts Zählbares einbringen sollten.
 
Nach der Halbzeitpause wurde deutlich, wer an der Spitze der Tabelle steht: Stern zog das gewohnte Kurzpassspiel auf und kam nun immer häufiger gefährlich vors Tor. So folgte in der 60. Minute das 2:0, nachdem sich Kim rechts außen durch dribbelte und eine Flanke in den Strafraum schlug, die wiederum von Emina per Kopf verwandelt wurde.
Gleich darauf fiel das unglückliche Gegentor: Eine Klausch-Flanke konnte Nic zwar vor der Stürmerin berühren, aber irgendwie drückte sie den Ball noch über die Linie.
Jetzt witterten die Pankowerinnen ihre Chance auf zumindest einen Punkt und gingen nun wieder vermehrt in die Offensive. In den letzten 20 Minuten wurde es zunehmend hektischer und ruppiger.
Eine unnötige gelbe Karte (Cheyenne entfernt sich vom ruhenden Ball und wird angeschossen) und ein nicht gegebener Karton (Krissi wird ins Gesicht geschlagen) brachten noch einmal etwas Unruhe rein, aber Sterns Hintermannschaft behielt die Übersicht.
 
Diverse Freistöße auf beiden Seiten (u.a. traf Krissi in der 83. Spielminute nur den Querpfosten) brachten keine weiteren Torerfolge, sodass Stern am Ende mit 2:1 die drei Punkte in Steglitz behalten und sich für den Punktverlust in der Hinrunde revanchieren konnte.
 
Aufstellung: Nic Bartholdi - Clara Lautenbach, Lena Sommer (83. Alina Friese), Mareen Härte, Sophie Armanious - Merle Kuntz-Schönitz, Malena Klatte - Emina Wacker, Kristin Krömer - Kim Lange (62. Nicole Schröder) - Cheyenne Selmke
 
Geschrieben von Nic Bartholdi
 
Fazit von Krissi: Das Pankow ein wahrlich ernstzunehmender Gegner ist, war uns durchaus vor dem Spiel bewusst, dennoch hatten wir in der ersten Halbzeit so unsere Probleme in die Zweikämpfe zu kommen und dem Spiel unseren Stempel aufzudrücken. Mit Beginn der zweiten Hälfte hatten wir das Spiel weitesgehend unter Kontrolle und hätten den Sack mit einem dritten Treffer vorher zumachen müssen. Dennoch sind wir weiter ungeschlagen und das auch nicht unverdient! Am kommenden Sonntag geht es ins Ferne Spandau zu den Kickers (14:00 Uhr, Brunsbütteler Damm).

Nächstes Spiel 1.Frauen

20170924 Spiel 1.Frauen

Grafik anklicken - Direktlink Fussball.de

Tabelle 1.Frauen

... lade FuPa Widget ...
Steglitzer FC Stern 1900 auf FuPa