Nächstes Spiel 1.Herren

20171126 Spiel 1.Herren

Grafik anklicken - Direktlink Fussball.de

Tabelle 1.Herren

... lade FuPa Widget ...
Steglitzer FC Stern 1900 auf FuPa

DFB.net SpielPLUS

logo

DFB.Net SpielPLUS
Elektronischer
Spielbericht

Fr. 07.04.2017/Berlin-Liga/ 1. Herren / 24. Spieltag

SFC Stern 1900 - TSV Rudow 5:0 (4:0)

Nimer El-Rayan schnürt einen Viererpack - in unter 45 Minuten!

onkel

So einen Effekt kann es haben, wenn man Onkel wird: Nimer El-Rayan (Bildmitte) schnürt den Viererpack in der ersten Hälfte

Den Hattrick hatte der frisch gebackene "Onkel" Nimer nach 22 Minuten erledigt. Das vierte Tor machte er kurz vor der Pause (Foulelfmeter in den Winkel, Patrick Mattern wurde nach einem langen Ball im 16er von den Beinen geholt). Den Schlusspunkt setzte dann der kurz zuvor eingewechselte Eray Altunkemer in der 92. Minute mit einem satten Strahl ins Kreuzeck gegen heute überforderte, weil allzu fehleranfällige Rudower Gäste.
Aber man braucht eben auch einen Nimer El-Rayan, der solche Fehler gnadenlos ausnutzt.

Die Mannschaft von Trainerteam Cornelius/Slotta setzte von Beginn der Partie an konsequent auf Pressing, was Rudow sofort zu Fehlern zwang. "Wenn du bei einem Gegner antrittst, der einen solchen Umschaltspieler in seinen Reihen hat wie Nimer El-Rayan, darfst du keine solchen leichten Fehler machen!" sagte Gästetrainer Aaron Müller reichlich verärgert. Dennoch: In der zweiten Hälfte versuchten die Rudower noch einmal anzugreifen und erspielten sich - im Gegensatz zu Durchgang Eins - auch einige Chancen. Allerdings: Kurz vor der Pause (erst nach 33 Minuten schossen die Rudower zum ersten Mal aufs Sterner-Tor) musste Bastian Fischer zweimal für seinen Torhüter Simon Slotta in letzter Sekunde wenige Meter vor dem Tor einen Schuss abblocken. Wenn man souverän führt, klappen auch solche Abwehraktionen.


Fazit: Mission erfüllt, Scharte von der Hinrunde kurz vor der Winterpause ausgewetzt!

Weitere Bilder der Partie wie immer auf Facebook!