In der Saison 2015/2016 spielen diese tollen Mädchen bei den D-Mädchen:

Marion     2003    Torwart, Abwehr

Leni         2004    Torwart, Abwehr, Mittelfeld               Kaptiänin

Serwaah  2004    Torwart, Abwehr, Mittelfeld, Sturm     Kapitänin, Stützpunkt U12

Fine         2005    Torwart, Sturm

Lara        2003     Abwehr, Mittelfeld, Sturm

Kasey      2003     Mittelfeld

Charlotte  2003    Abwehr, Mittelfeld                           C-Mädchen

Paula       2003    Abwehr, Mittelfeld, Sturm                 C-Mädchen

Senta      2003     Abwehr, Mittelfeld                            C-Mädchen

Mia          2003    Abwehr

Johanna   2003    Abwehr, Mittelfeld

Anna        2004   Abwerhr, Mittelfeld                           ab Sommer in Peru

Mia A       2004    Abwehr, Mittelfeld, Sturm

Sophie     2004    Mittelfeld, Sturm                              Auswahl U12

Zoe         2004    Abwehr, Mittelfeld, Sturm

Vivi         2005    Abwehr, Mittelfeld, Sturm

Lina         2005    Abwehr, Mittelfeld, Sturm  

Leonie     2006    Abwehr, Mittelfeld, Sturm                  Stützpunkt U12

 

Begleitet werden die Mädchen von einem weiblichen Trainer- und Betreuerteam:

Bine        Trainerin

Winnie     Torwarttrainerin

Jule         Co-Trainerin

Angela     Betreuerin

 

Wenn ihr zwischen 2003 und 2006 geboren worden seid, könnt ihr gerne beim

Probetraining mitmachen:

Dienstag     17:00 - 18:30 Uhr     Sterner, Kreuznacher Str. 29

Donnerstag 17:00 - 18:30 Uhr     Sportplatz am Immenweg

 

 

Stern 1900 – Tennis Borussia

10.04.2016, 10:30 Uhr, Kreuznacher Str. 29

Aufstellung Stern: Leni – Vivien, Kasey (1), Mia, Sophie - Zoe (1), Leonie (1) – Serwaah (3)

Auswechsler: Fine, Anna, Lina, Lara

 

Rückrundenauftakt

Zur sogenannten Rückrunden treffen wir auf 9 neue Mannschaften. Das liegt daran, dass im jüngeren Mädchenbereich die Verbandsliga jede Saison aufs Neue in der Hinrunde ausgespielt wird. Die ersten beiden Mannschaften jeder Staffel steigen für die Rückrunde in diese Verbandsliga auf; die anderen Teams werden je nach Platzierung in die Landesligastaffeln verteilt.

Das letzte Spiel der Hinrunde wurde uns aufgrund des Wetters leider verwährt, so dass wir unseren 3. Platz nicht verteidigen konnten und durch ein festgelegtes 0:0 nur Vierter wurden. Dennoch reicht es für die Staffel 1 der Landesliga.

Zu Beginn geht es gegen die uns noch unbekannten Veilchenladies von Tennis Borussia. Diese traten nur in Unterzahl und ohne Trainer an.

In neuer Formation wurde das Spiel gleich furios begonnen. Kapitänin Serwaah, die in der Sturmposition ihr Unwesen trieb, flankte ein ums andere Mal in die Mitte. Aber erst ihre Ecke in der 4. Minute erreichte eine an diesem Tag toll abwehrende Kasey, die das Leder direkt über die Linie brachte. In der 7. Minute führte ein „Ein-Kontakt-Spiel“ über Sophie, Serwaah, Kasey, Serwaah und Zoe zum verdienten 2:0.

Nach der anschließenden Balleroberung beim Anstoß von Tebe, kam es zu einem Fehler in der Abwehr, den die gegnerische Stürmerin zum einzigen Gegentor nutzte. Dieses brachte die Sterner Mädels allerdings nicht aus dem Konzept und es wurde munter weiter kombiniert.

Das 3:1 erzielte Serwaah aus spitzem Winkel (13.), bevor sie in der 19. Minute für unsere Jüngste, Leonie, das 4:1 vorlegte. Nach ihrer Einwechslung konnte Fine im Alleingang bis zum Tor vorstoßen (23.); die gegnerische Torwärtin hielt diesen Ball aber sehr gut. Das 5:1 wurde wieder durch eine tolle Kombination zwischen Fine, Lina und Serwaah erarbeitet (28.). Danach ging es in die Halbzeit.

Es wurden einige Korrekturen durchgeführt, da es doch des Öfteren vorkam, dass Positionen nicht gehalten werden konnten.

Die zweite Halbzeit wurde wesentlich ruhiger angegangen. Zoe musste bereits nach 8 Minuten das Spielfeld verlassen. Gut aufgefallen ist Vivi in der linken Abwehrposition, die ein ums andere Mal durch Weitschüße die gegnerische Torhüterin in Bedrängnis brachte. Erst in der 48. Minute folgte das 6:1 durch Serwaah. Dieses Tor legte Kasey vor, die kurz danach ihre Chance zum Torerfolg nicht nutzen konnte. In der 52. Minute wurde eine Ecke kurz ausgeführt und auf die hinten wartende Lara gespielt, die allerdings knapp am Tor vorbeischoß. Kurz vor Schluss in der 58. Minute konnte eine tolle Kombination zwischen Serwaah und Fine nicht zum Torerfolg abgeschlossen werden.

Fazit: Dies war ein toller Rückrundenstart. Jedes einzelne Mädchen hat sich innerhalb des Spiels auf ihrer Positionen verbessert. Auch die eingewechselten Spielerinnen haben sich toll integriert und keine Angst gezeigt, auch mal die Initiative zu ergreifen. Mia und Kasey haben hinten dicht gemacht. Somit hatte Leni kaum etwas zu tun. Die beiden Außenläufer Sophie und Vivi (später Lina und Lara) haben die Außenlinie unsicher gemacht. Auch das Mittelfeld um Zoe und Leonie (später Anna) hat immer wieder versucht Akzente zu setzen, um die Stürmer Serwaah und später Fine in Szene zu setzen.

Ein bisschen muss an der Schraube noch gedreht werden, aber dieses Spiel verspricht eine erfolgreiche Rückrunde. Am Dienstag geht es zum Testspiel nach Zehlendorf gegen die 2. D-Mädchen von Hertha 03.

 

B-Mädchen: BFC Dynamo 1:2 SFC Stern 1900

Nach dem starken Sieg im Pokal-Viertelfinale möchten die B-Mädels an ihren Erfolg anknüpfen.

Zum Spielbeginn merkt man gleich, dass die Mädels heiß auf einen weiteren Erfolg sind. Eine offensive Spielvariante mit frühem Pressing soll den Sieg herbringen.

In der 2. Spielminute ergibt sich auch schon gleich die erste Chance. Durch das starke Pressing, einer Klasse Balleroberung und einem Pass auf Liam folgt der erste Torabschluss aus der Distanz - leider nur an die Latte.

Auch Dynamo zeigte ein erstes kleines Lebenszeichen in der 5. Minute, doch der Ball flog weit am Kasten vorbei.

Direkt im Anschluss durch einen Abstoß von Ronja bietet sich die nächste Gelegenheit. Eine Kopfballverlängerung landet bei Emilia links außen. Nach einem schönen Lauf folgt der Pass auf Liam, die leider den Abschluss direkt in die Arme der Torhüterin platziert hat.

Stern 1900 macht ein starkes Spiel und erarbeitet sich in der 10. Spielminute die nächste Ecke. Doch leider flog auch der Kopfball von Laura knapp am Tor vorbei!

Das Chancen-Plus von Stern war kaum zu übersehen.

In der 22. Minute die größte Chance - Emilia setzte sich über die Linke Seite wieder durch, spielte den Ball an der Torhüterin mit einer flachen Flanke vorbei doch Maja verfehlte leider das leere Tor.

In der 26. Minute ergab sich die nächste Chance für Stern. Diesmal über die linke Seite mit Liam, die klasse in den Strafraum eingedrungen ist.
Mit einer gekonnten Körpertäuschung ging sie rechts an der Gegenspielerin vorbei und setzte den nächsten Ball an die Latte!

In der 34. Minute gab es dann endlich die Erlösung! Liam wird klar im Strafraum gefoult - Elfmeter. Henni trat an und verwandelte den Ball sicher.

Zu Beginn der 2. Halbzeit gab es bei Stern 1900 leichte Unsicherheiten.
In der 42. Minute leitete ein Fehlpass eine Chance für Dynamo ein.
Die Gegenspielerin wurde im Strafraum zum Fall gebracht - Elfmeter und das bittere 1:1.

Stern 1900 brauchte einige Minuten um zurück ins Spiel zu finden.

In der 56. Minute kam der nächste starke Abschluss von Liam.
Aus gut 16 Metern setzte Sie den Ball mit einem Schuss an den linken Pfosten.

In der 57. Minute die nächste Möglichkeit. Es gab wieder eine Ecke.
Der Ball kam stark in die Mitte an den Elfmeterpunkt wo zuerst eine Spielerin von Dynamo klären kann, der Ball aber bei Maja landet und diesen aus der Drehung zum hochverdienten 1:2 verwertet.

Das Spiel ging weiterhin auf das Tor von Dynamo.

Eine weitere Großchance vergab Laura in der 65. Minute.
Sie setzte sich stark gegen Ihre Gegenspielerin durch und schoss den Ball leider aus 7 Meter drüber.

Auch Dynamo meldete sich wieder.
Der Torabschluss über rechts landete aber bei Ronja, die den Ball sicher hielt.

Den letzten Höhepunkt gab es in der 81. Minute. Henni setze den Ball aus gut 18 Meter nnochmal an die Latte.

Alles in allem eine starke Leistung vom SFC Stern 1900, die leider mit zu wenig Toren aber dafür mit 3 Punkten belohnt wurden.

(Geschrieben von Sören)

 

C-Mädchen: Internationale 14:0 SFC Stern 1900

Erneut stark ersatzgeschwächt und mit drei weiteren D-Mädchen ging es auf den schlechten Rasen von Internationale. In der ersten Halbzeit war die Taktik klar - das Unentschieden zu halten. Dementsprechend wurde eng und tief gestanden. Es dauerte etwa 15 Minuten bis der Gegner die Möglichkeiten fand und den Ball hoch in die Torecke schoss. Die sonst gute D-Torhüterin hatte aufgrund ihrer Größe und Unerfahrenheit im großen Tor bei diesem Schuss keine Chance. Danach schlichen sich auch einige Fehler in der Abwehr ein, so dass weitere Gegentore fielen. In der zweiten Halbzeit wurde etwas freier gespielt, so dass auch auf Sterner Seite einige Chancen zu Buche standen, die allerdings keinen Torerfolg brachten.

D-Mädchen: Internationale 2:2 SFC Stern 1900

Nach der schmächlichen Niederlage der letzten Woche wurde nun bei Internationale Vollgas gegeben. Die ersten 10 Minuten waren auf Sterner Seite sehr ansehnlich. Es wurde ein ums andere Mal über die Außen in die Mitte geflankt und so oblag es Lina den von der Torhüterin abgewehrten Schuss von Vivi über die Torlinie zu drücken. Doch danach brach Stern komplett zusammen. Es gab kaum Aufbäumen im Mittelfeld. Die Abwehr stand vollkommen neben sich und hat die immer wieder freistehende Stürmerin von Internationale aus den Augen verloren. Trotzdem konnte mit viel Glück und einer fantastisch haltenden Serwaah das 1:0 in die Pause gebracht werden.

Die Ansage in der Halbzeit wirkte zunächst nicht. Die ersten 10 Minuten waren eine reine Zitterpartie und so fielen auch gleich nacheinander die zwei gegnerischen Tore. Danach wurde neu eingewechselt und umgestellt. Die nächsten 20 Minuten waren zwar nicht schön, aber kämpferisch. Die gegnerischen Stürmer machten zwar immer Druck, aber Serwaah lies keinen Ball durch und Zoe half immer wieder gut in der Mitte aus. Die eigenen Angriffe waren gut und nach einem tollen Weitschuss von der Mittellinie durch Sophie, der sich hinter der Torhüterin ins Tor senkte, haben die Mädchen auch verstanden, dass man Tore nur erzielt, wenn man auch aufs Tor schießt. Auf beiden Seiten gab es mehrere Chancen das Spiel für sich zu entscheiden, aber letztendlich blieb es beim doch gerechten 2:2.

Im April stehen folgende Termine fest:

Dienstag      05.04.   17:00 Uhr    Training                           Sterner

Donnerstag  07.04    17:15 Uhr    Testspiel MSV 2.D             Immenweg

Sonntag       10.04.   10:30 Uhr    Punktspiel Tebe                Sterner

Dienstag      12.04.   17:00 Uhr    Testspiel Hertha03 2.DM    Onkel-Tom-Str. 40

Donnerstag  14.04.   17:00 Uhr    Training                            Immenweg

Samstag      16.04.   09:30 Uhr    Punktspiel Borsigwalde       Tietzstr. 33, 13509

Dienstag      19.04.   17:00 Uhr    Training                            Sterner

Donnerstag  21.04.   17:00 Uhr    Training                            Immenweg

Samstag      23.04.   09:30 Uhr    Punktspiel Internationale    Priesterweg 3, 10829

Dienstag      26.04.   17:00 Uhr    Training                            Sterner

Donnerstag  28.04.   17:00 Uhr    Training                            Immenweg                   

Spieler gesucht